Project Description

5.Dezember 2019

2019 bewegte sich was: Globale Klima-Proteste, #fridaysforfuture und alle mit den Schülern auf die Straße. SUV-Scham, Flug-Scham, Fleisch-Scham. Unsere Gesellschaft verändert sich und unsere ressourcenhungrige Lebensweise zwingt uns auch dazu. Wir hinterfragen alles, mit dem wir täglich zu tun haben: Konsum, Produktion und Logistik, unsere Mobilität, die Organisation der Stadt, in der wir leben – und natürlich auch das Web, mit dem wir arbeiten. Für das wir arbeiten. Aufgrund dessen wir überhaupt nur arbeiten.

Wir sind Web Professionals, Unternehmer, Investoren. Was bedeutet 2019 eigentlich für uns? Und was genau ist eigentlich unser professioneller Beitrag zu einem nachhaltigeren Umgang mit den Ressourcen der Welt? Wofür sollten wir unsere Fähigkeiten und Kräfte nutzen und welche Rolle spielt dabei das Web?

Agenda

15:30 Einlass
15:55 Welcome
16:00 Tim Schumacher (eye/o, ECOSIA) – die grüne Suchmaschine “ECOSIA”
16:30 Aminata Sidibe (innoQ) und Sabine Büttner (konzeptkomfort) – Futurespektive – ein Rückblick im Jahr[masked]:00 Andreas Gebhard (re:publica) – as soon as possible?!
17:30 Networking